Klassik Konstanz International: Wir unterstützen Kinder!

In Namen der Klassik Konstanz Konzertreihe ist es uns wichtig, nicht nur Kinder im deutschen Sprachraum zu unterstützen, sondern weltweit!

Bereits am 6. und 10. April veranstalteten wir zwei Konzerte in Astana/Kasachstan, bei denen sieben begabte Kinder ausgewählt wurde. Diesen ermöglichen wir einen Auftritt als Solisten mit dem Astana State Philharmonic Orchestra. Die Begeisterung unter den hochrangigen Gästen des Publikums war so groß, dass wir Sponsoren gefunden haben, die den jungen Musikerinnen und Musikern weitere finanzielle Unterstützung zugesichert haben.

Am 2. Mai wird unser Gründer Eldar Saparayev in die USA fliegen, um dort im Namen von Klassik Konstanz als Juror des “Young Talents World Festival of Performing Arts” die talentiertesten Musiker des Landes zu bewerten. Als Preise locken dort u.a. Auftritte auf großen Bühnen wie der Carnegie Hall, und einigen Gewinnern winkt ein Auftritt in unserer Konzertreihe in Konstanz. Dies wird durch die Unterstützung unseres Partners vor Ort, Global Music Partnership, ermöglicht.

Eldar Saparayev: “Ich hoffe sehr, dass ich mit der Zeit auch in unseren Region, vor allem in Konstanz, Sponsoren finde. Damit könnten wir es auch einheimischen Kindern ermöglichen, mit Weltklasse-Orchestern und auf großen Bühnen aufzutreten und ihr Können zu zeigen.
In naher Zukunft werden wir dafür einen Verein gründen, mehr Informationen dazu folgen demnächst. Alle Interessierten sind ganz herzlich willkommen!
Uns ist es wichtig, unserem Publikum die besten Kammermusik-Künstler hautnah zu präsentieren und dabei weiter das Kinderklassik-Projekt zu entwickeln.  Klassische Musik braucht Unterstützung, vor allem, um begabten Nachwuchs zu entdecken und diesen rechtzeitig zu fördern.
Mein eigener lebenslanger Dank gebührt Dr. Hans Vontobel (Vontobel Bank) und Dr. Eleonore Mathier (Stiftung Lyra), das sie mein Talent erkannt haben und mich während meines Studiums finanziell unterstützt haben. Solche Menschen sind unglaublich wichtig in unseren Leben. Ich kenne so viele junge und unglaublich begabte Kinder, die nicht einmal die Möglichkeit haben, neue Seiten für ihre Instrumente zu kaufen! Jedes Mal, wenn ich nach Kasachstan fliege, nehme ich Streichersaiten und -zubehör mit, das ich von meinen Freunden, den Geigenbauern Martin Haupt aus Zürich und Ulrich Becker aus Konstanz, bekomme. Alles davon wird dann unter Musikschülern in Kasachstan verteilt, aber es ist natürlich bei Weitem nicht ausreichend.
Deshalb wünsche ich mir, einen Verein ins Leben zu rufen, um Kindern, die einmal von Musik leben wollen, das Leben zu erleichtern. Denn ich komme selbst aus einer ‘armen Künstlerfamilie’ und weiß, wie schwer es ist, etwas ohne Unterstützung zu erreichen.”